Spaghetti alla Carbonara

Die Spaghetti alla Carbonara sind ein Klassiker der italienischen Küche. Das traditionelle Pastagericht stammt aus den Tälern des Apennin. Es wurde einst von den Köhlern (italiensch: carbonari) zubereitet, während sie in den Wäldern ihre Meiler betreuten.

Zutaten (für 4 Personen)
600 g Spaghetti, 250 g durchwachsener Speck, 5 Eier, 3 Esslöffel geriebener Parmesan, 3 Esslöffel geriebener Pecorino (Schafskäse), 1 Olivenöl, Salz und schwarzer Pfeffer.

Zubereitung
Nudeln in reichlich Salzwasser kochen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Den gewürfelten Speck in die Pfanne geben und hellbraun rösten. In einer Schüssel die Eier verquirlen und mit dem Pecorino sowie etwas gemahlenem schwarzem Pfeffer vermischen. Die Spaghetti al dente kochen, abgießen, in die Pfanne mit dem angebratenem Speck geben und alles gut vermischen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die verquirlten Eier nach und nach unter ständigem Umrühren über die Nudeln gießen. Gegebenenfalls etwas Nudelwasser zugeben. Sobald die Eimasse dickflüssig geworden ist, die Nudeln mit dem Parmesan bestreuen und so heiß wie möglich servieren. Zur Verfeinerung kann man zusätzlich 3 Esslöffel Sahne unter die verquirlten Eier geben.

%d Bloggern gefällt das: