Das malerische Städtchen Tropea thront auf einem Felsen rund 40 m über dem Tyrrhenischen Meer an der Westküste Kalabriens. Berühmt wurde der rund 6.200 Einwohner zählende Ort vor allem durch seine rote Zwiebel, die Rossa di Tropea, die dort seit mehr als 2.000 Jahren angebaut und in alle Welt verschickt wird – und aus der sich eine herrliche Zwiebelmarmelade herstellen lässt.

Die Rote Zwiebel aus Tropea (lat. Allium cepa) ist bekannt für ihre Süße und Milde, die vor allem auf das besondere Mikroklima an der Küste und den charakteristischen sandigen Boden zurückzuführen ist. Bis heute wird die Rote Zwiebel von Tropea von den Bauern der Region von Hand angebaut und behutsam geerntet.

Das Städtchen Tropea liegt überaus malerisch an der Westküste der italienischen Region Kalabrien.
Das Städtchen Tropea liegt überaus malerisch an der Westküste der italienischen Region Kalabrien.

Die Rote Zwiebel aus Tropea eignet sich zum Kochen, zum Backen und sie kann auch roh in Salaten gegessen werden. Ein besonderer Genuss ist die Marmellata di cipolla rossa di Tropea, die rote Zwiebelmarmelade. Sie passt wunderbar zu gegrilltem Fleisch und zu Käse, wie etwa Pecorino, Parmigiano Reggiano, Grana padano oder Provolone.

Zutaten
1 kg rote Zwiebeln
30 ml Cognac oder Portwein
200 g Rohrzucker
200 g weißer Zucker
1 TL Salz
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
100 ml Weißwein
3 EL Apfelessig

Zubereitung
Die Zwiebeln werden gewaschen, in feine Scheiben geschnitten und in eine Schüssel gegeben. Anschließend werden der Rohrzucker, der weiße Zucker, der Weißwein, der Cognac sowie das Lorbeerblatt und die Gewürznelken dazugegeben und alles gut durchmischt. Wenn herkömmliche rote Zwiebeln zur Zubereitung verwendet werden, muss gegebenenfalls mehr Zucker verwendet werden.

Nun wird die Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt und an einen kühlen Ort gestellt, wo die Zwiebeln mindestens 6 Stunden ziehen müssen. Ab und zu umrühren.

Anschließend werden das Lorbeerblatt und die Gewürznelken entfernt. Die Masse wird in einen Topf gegeben und auf kleiner Flamme etwa 30 Minuten gekocht. Ob die Marmelade die richtige Konsistenz hat, erkennt der Fachmann übrigens mit einem einfachen Trick: Man lässt einen Tropfen auf einen Teller fallen. Bleibt er kleben, ist die Marmelade fertig.

Die Marmelade wird in ausgekochte Einmachgläser abgefüllt. Sie lässt sich so rund 3 bis 4 Monate konservieren.

Weiterführende Links
Consorzio Cipolla Rossa di Tropea Calabria IGP
Konsorzium der Roten Zwiebel von Tropea
www.consorziocipollatropeaigp.com

Gemeinde Tropea (Vibo Valentia)
www.comune.tropea.vv.it

Foto: gate74 auf Pixabay